Schlagwort-Archive: Tomb Raider

gamescom 2014

Die gamescom 2014 hat ihre Pforten geschlossen und die Messegesellschaft meldet 335.000 Besucher aus 88 Ländern, die trotz des Regenwetters nach Köln gekommen sind. Die Aussteller stammten dabei aus 47 Ländern: Macht ein Plus von 18 Prozent. Auf den Pressekonferenzen feuerten die großen Hersteller, wie Sony, Microsoft, Electronic Arts und Activison ihre Neuigkeiten auf das Gamer-Volk ab. So hat Sony mit seiner Playstation 4 bereits knapp ein Jahr nach der Veröffentlichung mehr als zehn Millionen Konsolen abgesetzt; oder, wie es die Marketingstrategen ausdrückten: „durchverkauft“. Hiermit soll betont werden, dass die Spielekisten nicht in irgendeinem Lager vor sich hin staubten, sondern tatsächlich über den Ladentisch gegangen sind. Der große Rivale Microsoft kommt im gleichen Zeitraum mit seiner Xbox One hingegen nur auf eine Zahl von fünf Millionen Verkäufen.

Lara Croft exklusiv für die Xbox One

Dennoch: Der Softwareriese hatte einige überraschende Meldungen im Gepäck; so wird das nächste Lara Croft-Abenteuer mit dem Titel „Rise of the Tomb Raider“ exklusiv für die Xbox One erscheinen. Dies gab der Chef der Konsolensparte, Phil Spencer, in Köln bekannt. Anscheinend möchte Microsoft die toughe Heldin zu einem Uncharted-Rivalen aufbauen und damit das Sony-Flaggschiff ernsthaft herausfordern. Das Spiel soll im Herbst 2015 erscheinen. Diese Entwicklung zeigt auch, dass die beiden großen Hersteller den Konsolenkrieg allein über die exklusiven Inhalte austragen und hierfür auch gerne den Geldbeutel öffnen, um Studios und Marken an das jeweilige Gerät zu binden. Wenn Sony ein Destiny ankündigt, kontert Microsoft mit Evolve.

Business area, Stand: EA, Halle 5.1

Zudem kommen in den nächsten Wochen zwei interessante Xbox-Bundles in den Handel. Zum Start von Call of Duty: Advanced Warfare erscheint eine spezielle Konsole mit einer ein Terabyte großen Festplatte. Zudem wird im Verbund mit dem Insomniac-Titel Sunset Overdrive und dem neuen FIFA 15 jeweils eine weiße Xbox One ausgeliefert. Und bevor das neue Halo seine Marktreife erlangen wird, bekommt die Fanbase mit der Master Chief Collection und dem Halo-Channel reichlich Inhalte geboten, um die Zeit bis zum Release zu überbrücken.

Metro Redux

Bevor die echten Kracher auf den Markt kommen, werden die bereits erhältlichen Action-Hits für die neuen Konsolen noch einmal kräftig aufgehübscht. So geschehen mit Tomb Raider und The Last of Us. Die in Superlativen schwelgenden Marketingverantwortlichen der Publisher pappen dann auch gleich ein „Ultimate“ oder „Remastered“ auf die Packung, um den Mehrwert der vermeintlichen Neuveröffentlichung in den Vordergrund zu heben. Auch die starken Story-Shooter Metro 2033 und Metro: Last Light werden für Xbox One, Playstation 4 und PC überarbeitet und erscheinen im Sommer erneut. Metro Redux enthält verbesserte Versionen beider Titel, wobei der Performance-Sprung natürlich beim ersten Teil stärker ins Gewicht fällt. Mit einer aufpolierten Next-Gen-Grafik, flüssigem Konsolen-Gameplay mit 60 FPS sowie verbesserten Inhalten und Features versprechen Deep Silver und 4Games mehr als nur ein einfaches HD-Upgrade.

Metro 2033 wurde mächtig aufgebohrt

Metro 2033 wurde für die Redux-Edition komplett überarbeitet und mit der aktuellen Version der 4A-Engine aufgebaut. Neben neuen Funktionen sind aber auch bekannte Features aus Last Light wie das Abwischen der Maske, Waffen-Anpassungen und das leise Ausschalten von Gegnern mit dabei. Die Grafik von Metro: Last Light Redux wurde ebenfalls verfeinert. Es gibt Gameplay-Verbesserungen für beide Titel wie neue Nahkampf-Animationen. Die Features zum Ansehen der Uhr und des Inventars wurden beibehalten. Außerdem sind nach Angaben des Herstellers alle bisher veröffentlichten Season Pass-Erweiterungsinhalte enthalten, die weitere zehn Stunden Einzelspieler-Gameplay bieten. Mit Metro Redux haben Spieler jetzt die Möglichkeit, beide Metro-Titel im „Survival“-Stil anzugehen. Hier steht ein nervenaufreibender Überlebenskampf mit begrenzten Mitteln, tödlicher KI und längerer Nachladezeit im Vordergrund.

Metro Redux

Spieler, die eher das actionorientierte Gameplay von Metro: Last Light bevorzugen, versuchen sich am „Spartaner“-Modus und schicken Artyom mit mehreren mächtigen Kampffähigkeiten und wesentlich mehr Ressourcen in den Kampf. Außerdem wird es in beiden Spielen wieder den „Ranger-Modus“ geben, der ein noch anspruchsvolleres Spielerlebnis ermöglicht, da das gesamte HUD fehlt und Hardcore-Regeln angewendet werden.

Electronic Entertainment Expo

Innerhalb eines Jahres hat der Software-Riese Microsoft seine Strategie für die Xbox One komplett gedreht. Wurde der Spieler vor dem Start der Next-Gen-Konsole noch mit dem Zwang einer dauerhaften Internetverbindung und der permanenten Beobachtung des eigenen Wohnzimmers durch die Kinect-Kamera gequält, ist von diesen Gängeleien nun überhaupt keine Rede mehr. Das war das Ergebnis der Pressekonferenz, die der Konzern aus Redmond zum Auftakt der größten Spielemesse der Welt, der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles, gegeben hat. Stattdessen wiederholte Phil Spencer, Chef der Xbox-Sparte, gleich mehrfach, dass Microsoft die Kritik der Nutzer nun noch stärker einbinden wolle. Konsequenterweise geht die Hardware seit kurzem ohne Kinect in den Verkauf und zieht preislich mit der Playstation 4 gleich.

Microsoft zieht den Stecker

Wo die Leistungsunterschiede gering sind, müssen es die Exklusivtitel richten: Und hier hatte Microsoft mit dem neuen Insomniac-Spiel Sunset Overdrive und den Eigenentwicklungen Fable Legends, Halo 5 und Project Spark gleich mehrere Eisen im Feuer. Für das Vorzeige-Rennspiel Forza Motorsport 5 wurde zudem während der laufenden Veranstaltung der kostenlose Download der Nürburgring-Strecke bekannt gegeben. Auch Electronic Arts beendete die Präsentation des neuen Line-Ups mit einem Knalleffekt. Nicht nur, dass mit Battlefield Hardline das Schlachtfeld in die Innenstadt einer amerikanischen Metropole verlegt wird; zudem etabliert der Mix aus Heat und GTA ein explosives Räuber und Gendarm-Szenario. Der Clou: Die Open-Beta für Battlefield Hardline begann unmittelbar nach Ende der Pressekonferenz. Auch Sony warf mit dem vierten Teil seiner Vorzeige-Serie Uncharted und dem neuen Steampunk-Shooter The Order 1886 gleich zwei Schwergewichte in die Waagschale um die Konsolenherrschaft.

ACU_Screen_BallroomStealth_E3_140609_4pmPST_1402143759

Auch wird die neue Plattform in diesem Jahr noch mit einer aufpolierten Version von The Last of Us bedient. Zudem steht GTA V im Herbst vor dem Sprung auf Xbox One, Playstation 4 und PC. Aus der Masse der Spiele stachen noch Dragon Age, The Division, ein neues Tomb Raider, der Limbo-Nachfolger Inside, Star Wars Battlefront, Assassin’s Creed Unity und das lang ersehnte Mirrors Edge 2 als kommende Top-Titel hervor.