Schlagwort-Archive: Mario

Dr. Luigi

Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Arzt oder Dr. Luigi: Dies wäre die videospielgerechte Umdeutung des bekannten Warnhinweises, der auf die Dosierung von Medikamenten aller Art abzielt. Im Falle des neuen Digital-Titels rund um den grünbelatzten Kumpel von Nintendo-Maskottchen Mario dürften die Nebenwirkungen der verabreichten Tabletten allerdings überschaubar sein. Das Konzept ist gut abgehangen und in den vergangenen Jahren auf nahezu jede Plattform portiert worden; mit dem Unterschied, dass in der Ur-Version von 1990 noch Dr. Mario in den weißen Kittel schlüpfte. Die Neuauflage des etablierten Spielprinzips ist der Tatsache geschuldet, dass Nintendo noch immer das „Jahr des Luigi“ abfeiert und damit den 30. Geburtstag des ewigen Sidekicks würdigt.

Dr. Luigi spielt die Hauptrolle

Dies führte im vergangenen Jahr neben einigen anderen Spielen zu einer Fortsetzung der Geisterjäger-Parodie „Luigi’s Mansion“. Nun wirft der Schnauzbart die Pillenschleuder an und bläst zum Kampf gegen lästige Viren, die sich in einer Flasche eingenistet haben. Die Quälgeister lassen sich nur beseitigen, indem der Spieler Kapseln der gleichen Farbe neben oder auf sie fallen lässt. Sobald eine horizontale oder vertikale Reihe von vier oder mehr gleichfarbigen Teilen erreicht ist, verschwinden sie. Für die digitale Sprechstunde stehen verschiedene Modi zur Auswahl: Neben der klassischen Spielweise von Retro-Fieber kommt in Luigi-Fieber alternative Medizin zur Anwendung. In diesem Modus werden die gebräuchlichen zweiteiligen Kapseln durch L-förmige vierteilige Pastillen ersetzt, die es erleichtern, Viren zu beseitigen, um den Fortschritt hierdurch zu beschleunigen. Beide Modi sind auch als Mehrspieler-Partien verfügbar – lokal und online.

Dr. Luigi

Mit Kombo-Ketten kann die Farbe der Gegner-Hülsen im letzten Moment geändert werden, was den Puls des Mitspielers in ungesunde Regionen katapultieren dürfte. Dann bleibt nämlich wenig Zeit, die Situation neu zu bewerten. Wer möglichst viele Rivalen erfolgreich mit Erregern infiziert, kann sich auf Online-Ranglisten bis an die Spitze vorkämpfen. Speziell auf die Besonderheiten des WiiU-Gamepads ist der Bazillenjagd-Modus angepasst. Er lässt sich komplett über den Touchscreen spielen. Fazit: Dr. Luigi erfindet das Rad nicht neu, ist aber für eine schnelle Partie zwischendurch allemal eine Empfehlung wert.

 

 

NES Remix

Mit dem NES Remix verpasst Nintendo der jungen Generation eine unterhaltsame Lektion in Sachen Videospielgeschichte. Von Super Mario Bros über Excitebike bis Donkey Kong: Das neu geschnürte Paket besteht aus 16 verschiedenen Klassikern, die allesamt in den 1980er Jahren das Licht der Welt erblickten, und bietet dem Spieler ein Kurzprogramm an knackigen Leveln und Szenarien an. Kritiker haben den Japanern immer mal wieder vorgeworfen, in der Vergangenheit die Verwertungsmaschine einmal zu viel angeworfen zu haben. Das firmeneigene Archiv an 8-Bit-Titeln wurde in immer neuen Varianten einer Anschlussverwendung zugeführt.

Doch in diesem Fall geht das dreiste Recycling auf. Jedes Spiel ist auf seinen Kern reduziert und konfrontiert den Nutzer mit verschiedenen Herausforderungen. Hierbei geht es darum, die Mechanismen der Steuerung zu beherrschen; also hüpfen, springen oder ordentlich den Motor aufheulen zu lassen. Das Rennspiel Excitebike testet zunächst die Fertigkeiten des Fahrverhaltens, der Gegner-Attacke und belohnt einen tadellosen Sprung ohne anschließendes Hinfallen mit einem ordentlichen Zuschauerapplaus. Sind diese „Skills“ in Fleisch und Blut übergegangen, darf eine volle Runde gegen die Herausforderer bestritten werden. Im Grunde sind die pixeligen Klassiker an die modernen Sehgewohnheiten angepasst.

NES Remix

Sobald das Auge der grobschlächtigen Grafikpracht des vergangenen Jahrtausends überdrüssig geworden ist, geht es weiter zum nächsten Titel. Auch die Helden werden wild durcheinandergeworfen. So taucht im ersten Level eines Donkey Kong nicht Klempner-Held Mario, sondern der Abenteurer Link auf. Dieser kann allerdings nicht über Fässer springen und muss stattdessen Leitern benutzen, um die Herausforderung zu meistern. In diesem Fall weicht die Neuauflage vom ursprünglichen Spieldesign ab. Manche Titel sind besser gealtert, als andere. Was aber alle Klassiker verbindet, ist ihr enormer Anspruch. Wer sich an Balloon Fight versucht, wird nicht nur die träge Physik verfluchen, sondern auch den brutalen Schwierigkeitsgrad. Damals war dies allerdings normal.