Schlagwort-Archive: Dragon Age

Dragon Age: Inquisition

Mit dem dritten Teil der Dragon Age-Serie wagt Bioware den Sprung auf die neuen Konsolen PlayStation 4 und Xbox One. Damit auch möglichst viele Spieler in den Genuss dieses opulenten Fantasy-Spektakels kommen, dessen Kampagne allein 80 Stunden in Anspruch nimmt, sind auch die Vorgängermodelle mit einer Portierung bedacht worden; und in einem großangelegten Technikvergleich bestätigt das Internetportal Eurogamer, dass die schwachbrüstige Hardware in diesem Fall durch die Frostbite-3-Engine nicht komplett ins Stottern gerät und daher auch auf den betagten Geräten eine ordentliche Version abgeliefert wurde. Alles andere wäre angesichts eines fantastischen Spielerlebnisses auch eine Enttäuschung gewesen: Dragon Age: Inquisition ist in allen Belangen ein herausragendes Rollenspiel geworden, das sich kein Fan der interaktiven Unterhaltung entgehen lassen sollte.

Ein Fantasy-Spektakel vom Allerfeinsten

Wenn es nicht bereits mit Mittelerde: Mordors Schatten ein würdiges Videospiel über das tolkiensche Werk geben würde, Dragon Age: Inquisition hätte glatt diesen Platz einnehmen können; denn ob sich nun Elben, Zwerge, Orks und Menschen im Abschluss der Hobbit-Trilogie die Köpfe einschlagen oder dies im Dragon Age-Universum in nahezu identischer Besetzung passiert, ist fast egal. Und dass die Sturmlande schon ein bisschen an das Sturmkap aus Game of Thrones erinnern, macht das Erlebnis nur noch stimmungsvoller. Dragon Age: Inquisition führt die Spieler in die beiden Königreiche Ferelden und Orlais, der gesamte Kontinent Thedas ist durch ein verheerendes Ereignis ins Chaos gestürzt worden. Durch eine Bresche, die an anderer Stelle auch einfach nur als ein Loch im Himmel beschrieben wird, dringen Dämonen in die Welt ein. Sie – und natürlich noch viele andere Kreaturen – gilt es mit der eigenen Söldnertruppe zu bekämpfen.

Gamescom_WM_12

Daher ist erste Entscheidung, die es im Spiel zu treffen gilt: soll der Held weiblich oder männlich sein. Ist das geklärt, steht die Auswahl aus vier verschiedenen Völkern an: Mensch, Elf, Zwerg oder Qunari. Schließlich können die Spieler noch wählen, ob der Protagonist Krieger, Magier oder Schurke sein soll und teilen ihn so einer der drei verfügbaren Klassen zu.

Electronic Entertainment Expo

Innerhalb eines Jahres hat der Software-Riese Microsoft seine Strategie für die Xbox One komplett gedreht. Wurde der Spieler vor dem Start der Next-Gen-Konsole noch mit dem Zwang einer dauerhaften Internetverbindung und der permanenten Beobachtung des eigenen Wohnzimmers durch die Kinect-Kamera gequält, ist von diesen Gängeleien nun überhaupt keine Rede mehr. Das war das Ergebnis der Pressekonferenz, die der Konzern aus Redmond zum Auftakt der größten Spielemesse der Welt, der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles, gegeben hat. Stattdessen wiederholte Phil Spencer, Chef der Xbox-Sparte, gleich mehrfach, dass Microsoft die Kritik der Nutzer nun noch stärker einbinden wolle. Konsequenterweise geht die Hardware seit kurzem ohne Kinect in den Verkauf und zieht preislich mit der Playstation 4 gleich.

Microsoft zieht den Stecker

Wo die Leistungsunterschiede gering sind, müssen es die Exklusivtitel richten: Und hier hatte Microsoft mit dem neuen Insomniac-Spiel Sunset Overdrive und den Eigenentwicklungen Fable Legends, Halo 5 und Project Spark gleich mehrere Eisen im Feuer. Für das Vorzeige-Rennspiel Forza Motorsport 5 wurde zudem während der laufenden Veranstaltung der kostenlose Download der Nürburgring-Strecke bekannt gegeben. Auch Electronic Arts beendete die Präsentation des neuen Line-Ups mit einem Knalleffekt. Nicht nur, dass mit Battlefield Hardline das Schlachtfeld in die Innenstadt einer amerikanischen Metropole verlegt wird; zudem etabliert der Mix aus Heat und GTA ein explosives Räuber und Gendarm-Szenario. Der Clou: Die Open-Beta für Battlefield Hardline begann unmittelbar nach Ende der Pressekonferenz. Auch Sony warf mit dem vierten Teil seiner Vorzeige-Serie Uncharted und dem neuen Steampunk-Shooter The Order 1886 gleich zwei Schwergewichte in die Waagschale um die Konsolenherrschaft.

ACU_Screen_BallroomStealth_E3_140609_4pmPST_1402143759

Auch wird die neue Plattform in diesem Jahr noch mit einer aufpolierten Version von The Last of Us bedient. Zudem steht GTA V im Herbst vor dem Sprung auf Xbox One, Playstation 4 und PC. Aus der Masse der Spiele stachen noch Dragon Age, The Division, ein neues Tomb Raider, der Limbo-Nachfolger Inside, Star Wars Battlefront, Assassin’s Creed Unity und das lang ersehnte Mirrors Edge 2 als kommende Top-Titel hervor.