Schlagwort-Archive: Assassin’s Creed Unity

Assassin’s Creed Unity

Mit dem jüngsten und auch nur auf den neuen Konsolen veröffentlichten Assassin’s Creed Unity hat Ubisoft einen mehr als holprigen Start hingelegt. Nicht nur, dass das Spiel in einem absolut verbuggten Zustand auf dem Markt kam; die angelsächsische Fachpresse mäkelte an der uninspirierten Handlung herum und watschte die ambitionierte Produktion ordentlich ab. Die technischen Probleme führten sogar dazu, dass manche Figuren ihrer Texturen beraubt wurden und zu bizarr entstellten Fratzen mutierten. Dennoch: Die Stadtlandschaften eines Paris zur Zeit der französischen Revolution fängt Assassin’s Creed Unity mit einem überbordenden Bilderrausch ein. Auf allen Plattformen ist das Spiel eine absolute Grafikbombe und ein Fest für Pixelfans; es wäre nicht vermessen zu sagen, dass eine urbane Umgebung in einem Videospiel niemals detailreicher eingefangen wurde, als im neuen Assassin’s Creed.

Day-One-Patch für Assassin’s Creed Unity

Die stotternde Frame Rate und weitere Bugs wurden auf der PlayStation 4 mit einem Day-One-Patch in der Größe von rund 900 Megabyte behoben. Mittlerweile dürfte das Spiel optimiert sein und besser laufen. Wer sich mit dem Helden Arno bereits durch die Hauptkampagne geschlichen und gekämpft hat, für den hat Ubisoft mit Assassin’s Creed Unity Dead Kings ab sofort eine Erweiterung im Programm. Nach den Ereignissen des Hauptspiels strebt Arno nach Saint-Denis, damals bekannt unter dem Namen Franciade. Dort wird er auf eine Mission geschickt, die ihn in die Untiefen der Stadt und damit in ein weit verzweigtes Netzwerk von Katakomben und dunklen Höhlen entführt.

Assassin's Creed Unity

Um die dunklen Geheimnissen rund um die Basilika lüften zu können, nutzt Arno eine Laterne um die Dunkelheit zu erleuchten und erhält Zugriff auf die Guillotinenflinte, eine mächtige Waffe, die sich sowohl für Zerstörung über große Reichweiten als auch tödliche Gefechte auf engstem Raum eignet. In Assassin’s Creed Unity Dead Kings treffen Spieler auf alte Bekannte wie etwa Napoleon und den Marquis de Sade sowie auf neue Feinde: Die Plünderer sind eine aggressive Geheimfraktion, welche die Katakomben von Saint-Denis aus mysteriösen Gründen bevölkert.

 

Electronic Entertainment Expo

Innerhalb eines Jahres hat der Software-Riese Microsoft seine Strategie für die Xbox One komplett gedreht. Wurde der Spieler vor dem Start der Next-Gen-Konsole noch mit dem Zwang einer dauerhaften Internetverbindung und der permanenten Beobachtung des eigenen Wohnzimmers durch die Kinect-Kamera gequält, ist von diesen Gängeleien nun überhaupt keine Rede mehr. Das war das Ergebnis der Pressekonferenz, die der Konzern aus Redmond zum Auftakt der größten Spielemesse der Welt, der Electronic Entertainment Expo in Los Angeles, gegeben hat. Stattdessen wiederholte Phil Spencer, Chef der Xbox-Sparte, gleich mehrfach, dass Microsoft die Kritik der Nutzer nun noch stärker einbinden wolle. Konsequenterweise geht die Hardware seit kurzem ohne Kinect in den Verkauf und zieht preislich mit der Playstation 4 gleich.

Microsoft zieht den Stecker

Wo die Leistungsunterschiede gering sind, müssen es die Exklusivtitel richten: Und hier hatte Microsoft mit dem neuen Insomniac-Spiel Sunset Overdrive und den Eigenentwicklungen Fable Legends, Halo 5 und Project Spark gleich mehrere Eisen im Feuer. Für das Vorzeige-Rennspiel Forza Motorsport 5 wurde zudem während der laufenden Veranstaltung der kostenlose Download der Nürburgring-Strecke bekannt gegeben. Auch Electronic Arts beendete die Präsentation des neuen Line-Ups mit einem Knalleffekt. Nicht nur, dass mit Battlefield Hardline das Schlachtfeld in die Innenstadt einer amerikanischen Metropole verlegt wird; zudem etabliert der Mix aus Heat und GTA ein explosives Räuber und Gendarm-Szenario. Der Clou: Die Open-Beta für Battlefield Hardline begann unmittelbar nach Ende der Pressekonferenz. Auch Sony warf mit dem vierten Teil seiner Vorzeige-Serie Uncharted und dem neuen Steampunk-Shooter The Order 1886 gleich zwei Schwergewichte in die Waagschale um die Konsolenherrschaft.

ACU_Screen_BallroomStealth_E3_140609_4pmPST_1402143759

Auch wird die neue Plattform in diesem Jahr noch mit einer aufpolierten Version von The Last of Us bedient. Zudem steht GTA V im Herbst vor dem Sprung auf Xbox One, Playstation 4 und PC. Aus der Masse der Spiele stachen noch Dragon Age, The Division, ein neues Tomb Raider, der Limbo-Nachfolger Inside, Star Wars Battlefront, Assassin’s Creed Unity und das lang ersehnte Mirrors Edge 2 als kommende Top-Titel hervor.