Archiv der Kategorie: News

Destiny

Jeder Tag ohne eine Pressemitteilung ist ein verschwendeter Tag wird sich Activision in den vergangenen zwei bis drei Wochen gedacht haben. Der Rummel rund um das First-Person-Actionspiel Destiny ist gewaltig und die vermeintlichen Superlativen sind es auch: das meistvorbestellte neue Videospiel der Geschichte und mehr als 180 Auszeichnungen und Nominierungen will der Hersteller gezählt haben. Neben eines Live-Action-Trailers von Tron-Regisseur Joseph Kosinski mit musikalischer Begleitung der Band Led Zeppelin schickte der YouTuber Alan Ismail alias „MoreConsole“ aus Großbritannien einen Wetterballon in die Atmosphäre, um eine bekannte Szene aus Destiny nachzustellen. Zudem konnte – Vorsicht: Weltpremiere – mit Destiny Planet View die Spielwelt eines Videospiels mit Hilfe von Google Technologie erstmals kartographiert werden.

Beta-Phase als Großereignis

Am Dienstag ist der MMO-Shooter nun an den Start gegangen, nachdem zuvor bereits die Beta-Phase als Großereignis abgefeiert worden war. Mehr als 4,6 Millionen Spieler hatten sich weltweit registriert und damit selbstredend die größte Beta der Konsolengeneration hingelegt. Für die Entwicklung des millionenschweren Projekts ist Hersteller Bungie einen zehnjährigen Deal mit Activision eingegangen. Bislang hatte das Studio exklusiv unter dem Dach von Microsoft die Marke Halo vorangetrieben. Zur Strategie des Konzerns gehörte auch, dass vorab keine Spiele an die Fachpresse verteilt wurden und damit am Tag eins der Veröffentlichung auch keine Wertungen zur Verfügung stehen.

Destiny

Die Aussage, dass wir (also Activision) „die Chance haben, etwas Riesiges in Gang zu bringen – nicht nur, was Videospiele angeht, sondern auch, was die Popkultur insgesamt betrifft“ passt zum Hype, der um den Titel gemacht wurde. Zusätzlich zum Spiel können die Spieler auch den Destiny-Erweiterungspass erwerben, der zwei zusätzliche Pakete enthält; also Story-Missionen, kooperative und kompetitive Mehrspieler-Arenen sowie viele neue Waffen und zusätzliche Ausrüstung. Die Hintergrundgeschichte des Spiels ist ein bekannter Genre-Mix aus verschiedenen Science-Fiction-Universen und interpretiert den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse, indem der „Reisende“ gegen die „Dunkelheit“ antritt.

amiibos und mehr

Nintendo sendet widersprüchliche Signale aus. Einerseits starten die Japaner eine großangelegte Produktoffensive auf allen Plattformen, nur um im gleichen Atemzug den Verbraucher nachhaltig zu verwirren. So kündigte der Mario-Konzern jetzt neue Modelle seiner Handheldkonsole 3DS mit dem klangvollen Namen „New 3DS“ an. Die Folge: Ab 2015 kann der Verbraucher zwischen fünf (!) verschiedenen Modellen im Laden wählen und sieht sich zudem mit einem zweigeteilten Spiele Line-Up konfrontiert. Es gibt nämlich dann neben den herkömmlichen 3DS-Varianten in der Ausführung Normal und XL noch den 2DS und die beiden Neuzugänge mit einem stärkeren Prozessor, zusätzlichen Schultertasten und einem zweiten Steuerungs-Stick. Um die Konfusion komplett zu machen, werden dann Exklusivtitel für den „New 3DS“ erscheinen, die von den Besitzern der bislang erhältlichen Geräte nicht mehr gespielt werden können. Angekündigt ist das Open-World-RPG Xenoblade Chronicles, das im Jahr 2010 als eines der letzten großen Produktionen für die Wii erschien und zudem mit einem Nachfolger und dem Namenszusatz „X“ auf der Wii U fortgesetzt werden soll.

amiibo

Auch in das Spielzeug-Geschäft steigt Nintendo pünktlich zum Weihnachtsgeschäft ein. Mit den interaktiven amiibo-Figuren der beliebten Nintendo-Helden, wie Mario, Prinzessin Peach, Link, Samus Aran, Yoshi und Donkey Kong haben die Japaner zwar starke Marken im Programm: Dennoch ist der Konzern angesichts der starken Konkurrenz von Skylanders und Disney Infinity relativ spät in diesem lukrativen Markt unterwegs. Super Smash Bros. für Wii U wird ab Winter das erste Spiel sein, das die amiibo voll integriert. Zu den ebenfalls kompatiblen Titeln gehören außerdem das bereits veröffentlichte Mario Kart 8 und die bereits angekündigten Titel Captain Toad: Treasure Tracker, Mario Party 10 sowie Yoshi’s Woolly World. Mit dem abgedrehten Prügelspiel Bayonetta 2 hat Nintendo zudem einen attraktiven Exklusiv-Titel im Gepäck. Dennoch: Die Third-Party-Entwickler haben sich nahezu komplett von der Plattform verabschiedet. Von Ubisoft ist lediglich das nur mäßig besprochene Watch Dogs und ein Just Dance zu erwarten. Ein neues Call of Duty oder Assassin’s Creed ist nicht in Sicht.