The Division

Würde der Spieler allein das Line-Up der französischen Softwareschmiede Ubisoft als Trendbarometer der Branche zugrunde legen, dann könnte leicht der Eindruck entstehen, dass weit und breit nur noch Online-Open-World-Action-Rollenspiele aus dem Universum eines Tom Clancy existieren. In diesem Fall heißen sie The Division, Ghost Recon Wildlands und Rainbow Six Siege. In allen Titeln geht es entweder gegen eine tödliche Pandemie in den Straßen von New York City, Drogenbarone in Mexiko oder eine globale Krise.

Speziell The Division ist ein Spiel, das mindestens seit drei Jahren durch die Pressekonferenzen der diversen Events geistert; wirklich anspielbar war es bislang allerdings nicht. Lediglich das Setting scheint klar: Schritt für Schritt fällt die Grundversorgung aus und nach wenigen Tagen ohne Nahrung oder Wasser versinkt die Gesellschaft New Yorks im Chaos. In diesem Fall können natürlich, genretypisch, nur noch die Agenten von The Division helfen, dem Chaos Einhalt zu gebieten. Wie das Spielkonzept wirklich aussieht, wird sich in der Beta-Phase zeigen, die im Dezember zunächst auf der Xbox One starten wird. Die Veröffentlichung des Titels ist für den 8. März 2016 geplant. Auf der E3 wurde erstmals die Dark Zone als Mehrspieler-Areal vorgestellt. Die Spieler sind dabei nicht an eine spezielle Klasse gebunden und können ihre Ausrüstung zu jeder Zeit nach Belieben ändern und sich somit an die entsprechende Situation anpassen. Sie können dem bevorzugten Spielstil nachkommen oder das eigene Team, bestehend aus bis zu vier spezialisierten Agenten, ergänzen.

The_Division_1Auch der Taktik-Shooter Rainbow Six Siege, der weltweit ab dem 13. Oktober erhältlich sein wird, ist kein Unbekannter und wurde bereits auf früheren Messen vorgestellt. Der Terrohunt-Modus beinhaltet vier verschiedene Spielmodi, welche solo- oder kooperativ mit bis zu vier Team-Mitgliedern gespielt werden können. Für die Rahmenhandlung hat Ubisoft die preisgekrönte Schauspielerin Angela Bassett in der Rolle des Charakters Six verpflichtet. Die stellvertretende Direktorin der Rainbow Six Anti-Terror-Einheit reaktiviert das Rainbow Six-Programm zur Neutralisierung der White Mask-Terrorbedrohung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.